Geschichte der Bibliothek

19. Jahrhundert

Die ersten Erwähungen über die öffentliche Bibliothek gehen in die zwanzigen Jahre des 19. Jahrhunderts zurück, wo drei Familien – Anders, Koráb und Rettig – an der Spitze der patriotischen Bemühungen in Ústí nad Orlicí standen. Während ihrer 7-jährigen Tätigkeit in der Stadt brachten sie sehr viel verdienstvollen erweckerischen Arbeit vor, indem sie sich für das Gebrauch der tschechischen Sprache einsetzten, die Literatur verbreiteten und die Gründe für die öffentliche tschechische Bibliothek legten.

Über das weitere Schicksal der Bibliothek nach dem Wegziehen der Familie Rettig ist leider nichts bekannt.

Ihre Bedeutung in der Stadt hatten auch die Bibliotheken der einzelnen Vereine, wie z.B. die Bücherei des "Leserkränzchens", die im Jahre 1868 gegründet worden war und die nach zwei Jahren aus den finanzielen Gründen ihre Tätigkiet beendete und auch die Bücherei des ersten Arbeitervereines "Menschenfreund" (gegr. im J. 1892)

Die erste öffentliche Bibliothek in Ústí nad Orlicí wurde im Jahre 1881 gegründet. Der Grund der neuen Bücherei legte damaliger Direktor der Knabenschule, der angefangen hatte, die Bücher mit äamüsantemô Inhalt zu sammeln.

Finanzielle Unterstützung gewährte die Bürgerdarlehenkasse, die 50 fl. für die Einrichtung gespendet und eine regelmässige jährliche Subvention zugesagt hatte. Gleichzeitig wurden ein Biblothekar und zwei Verwalter ernannt. Im Laufe der Jahre nahm die Zahl der Protektoren und der Wohltäter zu; unter ihnen ist vor allem Jan Ludovít Lukes zu nennen.

Die Jahre 1900 – 1946

Die Bibliothek hatte sich in einem Einzelzimmer bei dem Gemeindeamt auf dem Marktplatz befunden, wo sie auch nach dem Jahre 1918 blieb.

Die Stadt hatte die Bibliothek reichlich unterstützt und so konnte sie bereits im Jahre 1921 um einen Lesesal mit 67 Zeitschriften erweitert werden.

Seit dem Jahre 1932 war die Stadtbibliothek im sogenannten Haus "Klementinum" untergebracht. In Laufe der Zeit galang es, die Buchbestände aller grö-eren Vereinbibliotheken dem Buchbestand der Stadtbibliothek anzuschliesen.

Die Jahre 1946 – 1989

Im Jahre 1946 befanden sich im Bestand der Bibliothek 12 934 Bücher und die Zahl der Ausleihungen betrug 27 998. Durch die Entscheidung des Rates wurde die Bibliothek am 17. 5. 1951 zu Bezirksbibliothek und übersiedelte in ein einständiges Gebäude  – "Na Pindulce" genannt – nahe dem Stadtzentrum.

Die Bezirksbibliothek war eine allgemeine Bibliothek und die Zentralbibliothek im Netz der öffentlichen Bibliotheken im Bezirk Ústí nad Orlicí. Sie übte in diesem Bezirk metodische Betreung von 9 Stadtbibliotheken und 134 Ortsbibliotheken mit freiwilligen Bibliothekaren aus. Sie hatte auch weiterhin der Status der Stadtbibliothek und au-erdem war sie eine zuständige Zentralstelle für 22 örtliche Volksbibliotheken im Bereich der Stadt Ústí nad Orlicí.

Im Jahre 1985 wurde mit dem Neubau des Nebengebeudes der Bibliothek angefangen, das im Frühjahr des Jahres 1988 beendet wurde.

Gegenwart

Am 1. 1. 1991 wurde die Bibliothek im Zusammenhang mit den Änderungen nach dem November in eine Stadtbibliothek mit regionaler Tätigkeit transformiert, ihr Trägr ist die Stadt Ústí nad Orlicí. Während einiger Jahren wurden die klassischen Zettelkataloge in elktronische Form übertragen. Seit dem Jahr 1997 hat die Bibliothek den Internetanschluß, der allen Besuchern auf zwei Computern in der Musikabteilung zugänglich ist. Nach und nach enstanden auch die www Seiten der Stadbibliothek Ústí nad Orlicí. Seit 1. 11. 2000 erfolgt die Ausleihe mit der Hilfe des Computersystems Clavius.

Am 8. 10. 2002 wurde anlässlich der Bibliothekenwoche im Musikabteilung der Stadtbibliothek die Tonbücherei für die Blinde und Fehlsichtige des Bezirks Ústí nad Orlicí feierlich eröffnet. Die Tonbücherei besteht aus den Tonaufnahmekassetten, die die von den tschechischen Schauspielern intepretierte Bücher enthalten. Diese Kassetten werden den Mitglidern der Vereinigten Organisation der Blinden und Fehlsichtigen kostenlos ausgeliehen oder zugesand.

Seit September 2003 stehen in der Kinderabteilung multimediale CD-ROMs für die Bildung und Unterhaltung zur Verfügung.

Poslední aktualizace stránky: 10. 3. 2017